Europafahrten

 

Im 9. Jahrgang fahren die Schüler*innen der Europaschule Troisdorf auf „Europafahrt“. Ziel dieser Fahrt ist es, Europa auch praktisch zu erfahren. Daher erfolgt die Unterbringung vorzugsweise in Gastfamilien. Es werden 5 Fahrtziele zu Orten in verschiedenen Ländern Europas angeboten, aus denen die Schüler*innen wählen können. Die Fahrten sind nicht an die Klassen gebunden, sondern werden klassenübergreifend gewählt.

Als Fahrten werden angeboten: Poznan (Polen) als Schüleraustausch, Gemona (Italien) als Schüleraustausch, Portals Nous (Mallorca) als Schüleraustausch, Südengland mit Unterbringung in Gastfamilien, Paris oder Straßburg (Frankreich) oder Brüssel (Belgien) mit Unterbringung in einem Jugendhotel.

 

 

England

 

Die Europafahrt nach England findet in der Regel statt als eine über ein Reiseunternehmen organisierte Bus-und Fährfahrt in einen an der Südküste Englands gelegenen Ort (häufig Hastings).

Der Küstenort Hastings hat ca 90.000 Einwohner und gehört zur Grafschaft East Sussex. Er erlangte im 11.Jahrhundert (1066) geschichtliche Bedeutung durch die in seiner Nähe geschlagene Schlacht, die für England richtungsweisend war.

Die Schülerinnen und Schüler wohnen zu zweit oder dritt in englischen Gastfamilien und werden dort voll versorgt. Ein Rückbesuch von englischen Schülern nach Deutschland erfolgt nicht, da die Familien für Unterbringung und Verpflegung bezahlt werden.

 

Hastings

 

Das Wochenprogramm sieht eine Stadterkundung am Unterbringungsort und ein oder zwei Ganztagesausflüge nach London mit Stadtführung und Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten vor, z.B. Houses of Parliament, Tower Bridge oder auch das Shakespeare-Theater „The Globe“.

 

Doppeldecker vor St Paul’s Cathedral

 

Darüber hinaus kann die Stadt Canterbury mit seiner weltberühmten Kathedrale und/oder der historische Ort Battle besucht werden

 

 

 

 

Europafahrt nach Straßburg oder Brüssel

 

Die Europafahrten in eine der europäischen Hauptstädte, häufig Straßburg, werden über ein Reiseunternehmen organisiert. Die Schüler*innen wohnen in einer jugendgeeigneten Unterbringung (Hotel oder Jugendherberge).

Die französische Stadt Strassbourg (Straßburg) ist die Hauptstadt der Region Elsass. Die Stadt wurde im Jahre 12 vor Chr. von den Römern gegründet und wechselte im Laufe der Geschichte mehrfach den Besitzer. Seit dem Ende des 2. Weltkrieges ist Straßburg wieder französisch.

Die deutsch-französische Kultur hat über die Jahrhunderte hinweg bis heute das Bild der Stadt geprägt. Pflichtbesuch ist das Straßburger Münster, dessen gotische Bauweise dem Kölner Dom sehr ähnelt.

 

Straßburger Münster

 

Für wenig Geld besteht die Möglichkeit den „Straßburg Pass“ zu kaufen. Mit ihm ist es unter anderem möglich, den Aufstieg zur Münsterplattform zu wagen, ein Fahrrad für einen halben Tag zur Erkundigung der Stadt zu mieten, eine Bootsrundfahrt zu unternehmen oder sich die astronomische Uhr des Münsters erklären zu lassen.

 

 

Ein Höhepunkt der Fahrt ist eine Führung durch den Plenarsaal des Europa-Parlament und eine Informationsveranstaltung durch einen Mitarbeiter des Parlaments, bei der Gremien und Aufgaben der Institution erläutert werden und eventuell sogar eine Debatte verfolgt werden kann.

Vor einigen Jahren nahmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule an dem EUROSCOLA-Programm des Europa-Parlaments teil. Im Rahmen dieses Programms lädt das Europäische Parlament jedes Jahr Schüler*innen aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) ein, einen Tag lang in die Rolle von Europa-Abgeordneten zu schlüpfen, im Plenarsaal zu diskutieren und über Beschlüsse abzustimmen.

 

 


 

 

 

Zum Seitenanfang